Ablaufplanung

Votum und Begrüßung

…mit Erläuterungen zum Inhalt und Form des heutigen Gottesdienstes

Lied

Gebet

Berichte (generationenübergreifend, 2-3 Personen, im Vorfeld abklären, Inhalte und Dauer abstimmen):

„Das habe ich mit der Bibel erlebt“ bzw. „Mein Lieblings-Bibelvers ist…., weil…“

Schriftlesung

Entweder eine sehr bekannte Lesung (Psalm 23) oder eine ausdrücklich auf das „Wort Gottes “ bezogene Lesung (Psalm 19 oder aus Psalm119).

Lied: „Dein Wort ist ein Licht auf meinem Weg“

Aktion (Kinder beteiligt)

Variante 1, „Bibel-Regal“

„Die Bibel ist eine Bibliothek (evtl. besser verständlich: Bücherei?)“ -> Vielfalt und Reichtum der Bibel visualisieren; z.B. Kinder bringen Plakate nach vorne, welche die biblischen Bücher(gruppen) darstellen und in ein (gemaltes?) Bücherregal eingestellt u. sortiert werden.

Variante 2, „Bibel-Puzzle“

Der Bibellesebund hat 2010 ein Bibel-Griffregister für Kinder entwickelt, das jedem biblischen Buch ein Symbol und eine kurze Inhaltsangabe zuordnet. Je nach Größe der Gottesdienstgemeinde und der zur Verfügung stehenden Zeit kann mit den Symbolen und den kurzen Inhaltsangaben gearbeitet werden.

Wenn fünf Minuten zur Verfügung stehen: Fünf Symbole und die zugehörigen fünf Inhaltsangaben werden auf insgesamt zehn großformatige „Puzzle-Stücke“ kopiert/geklebt. Diese Stücke werden von zehn Helfern in durchmischter Anordnung nach vorne getragen. Wer kann Symbol und Inhaltsangabe richtig zusammenfügen und das biblische Buch benennen? (Es ist sinnvoll, auch das Matthäus-Evangelium „puzzeln“ zu lassen.)